Unsere Trainingswohnungen stellen sich vor

Unsere Schule verfügt über drei Trainingswohnungen. In ihnen sind die Schülerinnen und Schüler unserer drei Werkstufenklassen tagsüber untergebracht. Am Ende der Unterrichtszeit gehen die Schülerinnen und Schüler nach Hause. In den Trainingswohnungen lernen die Jugendlichen, soweit individuell möglich, selbständig zu leben. Dazu gehören hauswirtschaftliche Tätigkeiten, der Besuch von unterschiedlichen Praktika in und außerhalb der Schule, der Unterricht in Mathematik und Deutsch und die lebenspraktische Anwendung dieser Fähigkeiten. Zusätzlich bekommen die jungen Menschen Lernangebote zu allen Themen, die sie selbst interessieren aus verscheidenen Lernbereichen.

Die Zusammenarbeit mit dem Integrationsfachdienst (IFD) ermöglicht einzelnen Schülern einen beruflichen Einstieg auf dem 1. Arbeitsmarkt.

Viele Schüler des letzten Werkstufenjahres (12. Pflichtschuljahr) absolvieren in Vorbereitung auf den Einsatz in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfMmB) zusätzlich ein einwöchiges Praktikum in der WfMmB oder ein wöchentliches eintägiges Praktikum über das gesammte 12. Schuljahr verteilt. Sie leisten dort – abhängig von den persönlichen Voraussetzungen – Arbeiten im Arbeitstrainingsbereich oder im Förder- und Betreuungsbereich.

Trainingswohnung W1

im Landau Gymnasium in der Ziegelstraße 2 im Kellergeschoss

Kontakt: 03576 2173036

Die Trainingswohnung W1 im Gymnasium besteht aus 5 Schülerinnen und Schülern im Werkstufenalter und einem Schüler im Oberstufenalter. Das Klassenteam besteht aus einem Lehrer und zwei pädagogischen Fachkräften.

Trainingswohnung W2

in der Karl Liebknechtsstraße 40 im Erdgeschoss

Kontakt: 03576 216475

In der Trainingswohnung W 2 werden 10 Schülerinnen und Schüler im Werkstufenalter von einer Lehrerin und zwei pädagogischen Fachkräften beschult. 4 haben das 12. Schuljahr erreicht oder haben durch eine Schulverlängerung sogar 13 oder 14 Jahre unsere Schule besucht und werden am Ende des Schuljahres in das Leben entlassen. Zwei Schülerinnen können auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden, zwei Schüler werden in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten.

Trainingswohnung W3

in der Karl Liebknechtstraße 40 im vierten Obergeschoss

Kontakt: 03576 5446010

In der Trainingswohnung W3 werden 8 Schülerinnen und Schüler beschult. 5 befinden sich im 10.- 12. Pflichtschuljahr und gehören der Werkstufe an, 3 absolvieren das 7. -9. Pflichtschuljahr und sind deshab in der Oberstufe. Das Klassenteam besteht aus einer Sonderpädagogin und zwei pädagogischen Fachkräften.

Bis zum nächsten Langos dauert es noch:

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden